20.03.21 Dem inneren Kind Sicherheit und Geborgenheit geben, Onlineseminar mit Susanne Hühn

199,00 

Dauer 10:00 – 17:00 Uhr Online per Zoom, live mit Susanne Hühn.

Preis 149,- €

Kategorien: ,

Dem inneren Kind Sicherheit und Geborgenheit geben, Onlineseminar mit Susanne Hühn

Vermisst du Leichtigkeit, Liebe, Freude und echte Lebendigkeit in deinem Leben? Bist du manchmal handlungsunfähig, irgendwie zu verletzlich? Ist dir deine Lebensfreude abhanden gekommen oder hast du sie noch nie so richtig gespürt?

Es gibt einen Teil in dir, der ist ganz selbstverständlich und einfach angeschlossen an die göttliche Lebenskraft, an die Magie der Liebe und an die Heilkraft der Naturkräfte.

Denn mit dem Schutzengel sprechen, mit Elfen, Engeln und Einhörnern spielen, das Leben bunt und phantasievoll, voller Magie und Liebe zu gestalten, all das kann dein inneres Kind bereits. Aber vielleicht kommt es bei all den Ansprüchen, die es im Alltag zu erfüllen müssen glaubt, nicht mehr dazu. 

Immer dann, wenn wir uns überfordert fühlen, sind es die inneren Kinder, die glauben, den Erwachsenenalltag meistern zu müssen – aber das ist nicht ihre Aufgabe. Die Aufgabe des inneren Kindes, des verletzlichsten, aber auch liebevollsten Teiles in uns, ist es, uns lebendig zu halten, uns immer wieder an Liebe und Freude zu erinnern. Es ist das innere Kind, das voller Begeisterung durch das Leben tanzt, und es ist ebenfalls das innere Kind, das sich trotzig widersetzt, sich zurückzieht und das Leben verweigert, wenn wir es nicht liebevoll in die Arme nehmen. 

Es braucht unsere Liebe, unseren Schutz und unsere ganz besondere Fürsorge, damit es sich frei entfalten und uns mit seiner Lebensfreude verzaubern kann.

All die wundervollen Energien, die wir spüren, nutzen uns nicht viel, wenn wir im Alltag emotional allzu verletzlich sind, wenn wir eher im inneren Kind stehen als in der bewussten und erwachsenen Rolle. Leben wir unser Leben aus dem inneren Kind heraus, dann wirken Kontrolle und Schmerzvermeidung statt bewusster spiritueller Schöpferkraft. Das wahre Schöpfersein funktioniert nur dann, wenn wir in der Lage sind, die Verantwortung für unser Leben tatsächlich zu tragen. Unser inneres Kind kann das nicht – und es braucht das auch nicht zu können. 

An diesem Tag erleben wir gemeinsam, wie wir besonders im Alltag die Verantwortung für unser inneres Kind übernehmen können und ich freue mich sehr, für dich, besonders aber für dein inneres Kind da sein zu dürfen. 

Es ist hilfreich für das Verständnis deines inneren Kindes, wenn du weißt, wo in deinem Geburtshoroskop der Mond steht, das ist aber kein Muss.  

Susanne Hühn

Mein Name ist Susanne Hühn, ich wurde 28.2.1965 geboren, bin seit 1986 staatlich anerkannte Physiotherapeutin mit Schwerpunkt Psychiatrie und begab mich schon kurz nach meinem Staatsexamen auf die Suche nach den tieferen Ursachen der Krankheiten meiner Patienten.

Besonders berührte mich die Arbeit der körperzentrierten Psychotherapie „Hakomi“, einige tiefgreifende Massageformen und die Arbeit mit inneren Bildern. 1992 begann ich eine weitere Ausbildung zur psychologischen Beraterin in den Paracelsus Schulen, viele Kurse zu den verschiedensten psychologischen und auch spirituellen Themen sowie jahrelange intensive Selbsterfahrung und Therapie folgten. Ich wurde ab 1999 vertraut mit systemischer Aufstellungsarbeit und setzte sie in meinem eigenen Therapieansatz um. Ich gab seit 1992 Entspannungsgruppen in verschiedenen Firmen und in der Physiotherapiepraxis, in der ich arbeitete. Diese Gruppen weitete ich immer mehr aus, außerdem gab ich Einzelsitzungen mit intensiver Körperarbeit und geführten inneren Reisen. Je tiefer ich mir selbst und den traumatischen Erlebnissen meiner Kindheit begegnete, desto wichtiger wurde mir die Arbeit mit dem inneren Kind. Ich beschrieb meine eigenen Themen in Form von Romanen, ab 1998 begann ich, Sachbücher zur Selbsthilfe zu schreiben, die seit 2000 im Schirner Verlag verlegt werden.

Immer wieder stieß ich auf die segenreiche Arbeit mit dem inneren Kind, bis ich aufgrund der Erfahrung mit meinen vielen Klienten selbst eine eigene Therapieform entwickelte. Ich ließ sie nicht zertifizieren, weil meine Arbeit letztlich natürlich ein Produkt aus dem ist, was viele vor mir erforschten und dem, was ich selbst beitrug – eine Zertifizierung erscheint mir anmaßend. Dennoch habe ich meinen eigenen Stil, mit dem inneren Kind umzugehen, der für viele Klienten sehr hilfreich ist und über den ich bis jetzt auch zahlreiche Bücher verfasst habe. Viele Kliniken arbeiten mit meinen Büchern und empfehlen sie ihren Patienten weiter.

2005 beendete ich meine Arbeit als Physiotherapeutin und gebe seitdem zahlreiche Seminare, Einzelsitzungen und Ausbildungen zur Arbeit mit diesem so wesentlichen inneren Anteil. Diese Seminare zielen darauf ab, eine bewusste. liebevolle, schützende Beziehung des Inneren Erwachsenen zum eigenen Inneren Kind herzustellen, ihm einen sicheren inneren Raum zu geben und einen Inneren Verbündeten an die Seite zu stellen. Viele traumatische Erlebnisse können sehr viel besser verarbeitet werden, wenn die Amygdala, das Angstzentrum, die Erfahrung macht, dass sich die traumatischen Auslöser tatsächlich verändern – weil jetzt ein erwachsener Verbündeter, nämlich der Klient selbst, da ist und das Innere Kind schützt. Besonders hilfreich ist es, wenn der innere Erwachsene das innere Kind aus den tatsächlich erlebten missbräuchlichen und traumatischen  Situationen rettet und den Tätern Einhalt gebietet.

Bis heute habe ich an die 50 Bücher und zahlreiche Meditations-CDs veröffentlicht, ich verfasse Artikel für Heilzeitschriften, gebe Vorträge über die Heilung des inneren Kindes und berate Therapeuten im Umgang mit dieser immer noch oft unterschätzten inneren Kraft.

weitere Infos zu Susanne…

Newsletter